Aktuelle Veranstaltungen und Aktionen:

13. und 14.09.2019

Bei uns ist der Kunde König und die Kundin Königin: Nehmen Sie Platz auf unserem Königstuhl. Wir halten Sie im Bild fest. Das Foto können Sie am darauffolgenden Freitag bei uns abholen. 

Königliche Angebote erwarten Sie mit 10% Rabatt auf alle Kosmetikprodukte der Marken Louis Widmer, Avene, Weleda und Lierac.

Liebe Patientin, lieber Patient, 

Ihre Tabletten heißen plötzlich ganz anders? Sie sind auf einmal oval statt rund, rot statt weiß und die Verpackung hat eine andere Form oder Aufdruck? Ab 01.07.2019 gelten für uns in der Apotheke neue Rahmenbedingungen für die Abgabe von Arzneimitteln. In dieser neuen Vereinbarung mit den Krankenkassen ist insbesondere geregelt, nach welchen Vorgaben wir Ihre Arzneimittel auswählen müssen, damit die Krankenkassen die Kosten dafür übernehmen.

Rabattverträge 

Wie Sie bereits wissen, können die Krankenkassen mit Arzneimittelherstellern Verträge über Rabatte zu einzelnen Arzneimittelwirkstoffgruppen schließen, um die Kostensteigerungen im Gesundheitswesen zu begrenzen. Ist dies für den für Sie verordneten Wirkstoff der Fall, sind wir verpflichtet, ein Arzneimittel dieses sogenannten Rabattvertragspartners auszuwählen und Ihnen ausschließlich dieses Arzneimittel auszuhändigen. Dies gilt selbst dann, wenn der Arzt ein anderes Arzneimittel verordnet hat. Diese Regelung gibt es bereits seit einigen Jahren und gilt nun auch mit den neuen Rahmenbedingungen weiter fort. 

Auswahl des Produkts 

Sofern zwischen Ihrer Krankenkasse und den Arzneimittelherstellern für das für Sie verordnete Arzneimittel kein Rabattvertrag besteht, sind wir ab 01.07.2019 verpflichtet, ein vergleichbares preisgünstiges Importarzneimittel oder eines der vier preisgünstigsten Arzneimittel (hierunter fallen insbesondere Generika*) auszuwählen. Das vom Arzt verordnete Arzneimittel dürfen wir nur noch dann abgeben, wenn es eines dieser Arzneimittel (oder Rabattarzneimittel) ist. Da diese Regelung neu ist, kann dies bedeuten, dass eine Umstellung Ihrer Arzneimittelversorgung ab 01.07.2019 erforderlich ist. 

Packungsgröße und Zuzahlung 

Sofern Sie nicht aus gesetzlichen Gründen von der Zuzahlung befreit sind, müssen Sie grundsätzlich zwischen 5 und 10 € pro Arzneimittelpackung zuzahlen. Ab 01.07.2019 sind wir verpflichtet, uns bei der Auswahl der Menge streng an die vom Arzt verordneten Packungsgrößen zu halten. Das kann im Einzelfall bedeuten: Wenn der Arzt zwei Packungen zu je 50 Tabletten verordnet hat, können wir nicht mehr wie bislang eine Packung zu 100 Tabletten abgeben – auch wenn das für Sie günstiger wäre, weil Sie dann nur für eine Packung die Zuzahlung leisten müssten. Um in einem solchen Fall auf eine größere Packung auszuweichen, müssten Sie das Rezept vom Arzt abändern lassen – erst dann dürfen wir Ihnen eine größere Einzelpackung abgeben. 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Ausnahmen machen können, auch wenn Sie vielleicht seit Jahren Stammkunde sind. Wir treten in Vorleistung, wenn wir Ihnen Ihr Arzneimittel aushändigen. Das heißt, wir kaufen das Präparat beim Großhandel ein und bekommen die Kosten erst später von der Krankenkasse erstattet. Wenn wir dabei – teils auch nur formale Vorgaben – nicht einhalten, zahlen die Krankenkassen nicht und wir bleiben auf den Kosten von manchmal Hunderten Euro sitzen.

Seien Sie aber sicher: Auch wenn Sie nun ein Alternativpräparat erhalten: Wir Apotheker und unsere Mitarbeiter gewährleisten in jedem Fall die Sicherheit der Versorgung. 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und stehen Ihnen für Fragen wie gewohnt zur Verfügung. 

Wir verkaufen unser Sortiment ab. Auf Lagerware bekommen Sie zwischen 30 und 40 % Preisnachlass.

Auch im Sommer brauchen unsere Knochen Vitamin D.

Beugen Sie Osteoporose vor. Bewegen Sie sich regelmäßig, am besten an der frischen Luft.

1000 I.E. Vitamin D am Tag sind die optimale Versorgung für Ihre Knochen.

 

 

 

 

 

Wir führen Produkte der Homöopathie-Manufaktur Gudjons

Am 10.3.2018 durften wir uns die gläserne Manufaktur der Firma Gudjons anschauen: Homöopathie in Handarbeit nach den Vorschriften  von Samuel Hahnemann.

 

 

Wir führen die beliebten Produkte der Bahnhof-Apotheke Kempten, die häufig von Hebammen empfohlen werden. Engelwurzbalsam und diverse Öle für Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit finden Sie in unserem Sortiment für die junge Familie.

Anfertigung von individuellen Rezepturen

Gerne fertigen wir für Sie Ihre individuellen Rezepturen an. Durch die neue Apothekenbetriebsordnung sind im Rahmen der Herstellung viele Dokumentations-und Prüfschritte notwendig. Daher bitten wir Sie, Ihre Rezepturwünsche ob auf Rezept oder nach Ihrem persönlichen Wunsch rechtzeitig an uns weiterzuleiten. Unsere Rezepturzeiten sind an unsere jeweiligen Abläufe an den einzelnen Wochentagen angepaßt.

Am einfachsten geben Sie Ihr Rezept persönlich bei uns ab, faxen es oder werfen es in unseren Briefkasten.

  

Rezepturzeiten

 

Abgabe Rezept Mo :              Ausgabe         Dienstag ab 18 Uhr

Abgabe Rezept Die/ Mi:         Ausgabe         Donnerstag ab 18 Uhr

Abgabe Rezept Donn. :         Ausgabe         Freitag ab 12 Uhr

Abgabe Rez. Frei./Sam.         Ausgabe         Montag ab14.30Uhr

 

Wir fertigen Ihre Rezepturen nach den gesetzlichen Vorschriften unter hygienisch einwandfreien Bedingungen und unter Berücksichtigung der jeweiligen Therapieziele.

Öffnungszeiten

Mo - Sa

08.30 - 12.30 Uhr

14.30 - 18.30 Uhr

Mi und Sa nachmittags geschlossen.

Notdienst

Sie benötigen ein Medikament außerhalb der Geschäftszeiten? Hier finden Sie eine geöffnete Apotheke in der Umgebung.
Zum Notdienstplan

Bei Fragen oder Rezeptvorbestellungen rufen Sie uns gerne an:

 

Anschrift

Apotheke am Schillerplatz

Schillerplatz 4

67105 Schifferstadt

 

Telefon

0 62 35 / 30 30

 

Telefax

0 62 35 / 81 67 2

 

E-Mail

kontakt@apo-schillerplatz.de

 

Anfahrtsplan

Für Bestellungen nutzen Sie unseren QR-Code in der Apojet-App – 

der stressfreien Abhol-Lösung für Medikamente. Kostenfrei im App Store / Play Store laden!